praktisch, persönlich, professionell

Kunden und Kundinnen, die zu mir kommen, möchten gerne aktuelle Bilder mit einem zeitgemäßen Bildstil. Es sind bei mir auch KundInnen gut aufgehoben, die vom gewünschten Bildmaterial noch keine konkrete Vorstellung haben. Bestimmt habe ich Ideen zum Bildkonzept und wähle die passende Bildsprache. Ich möchte eine Person auf dem Foto so abbilden, dass sie sich selbst gefällt. 

 

So arbeite ich:

So gut es geht fotografiere ich mit vorhandenem (natürlichem) Licht und erreiche damit eine natürliche Ausstrahlung. Natürliches Licht ist nicht immer reichlich vorhanden, daher habe ich geeignetes Fotolicht in meinem Equipment und setze es bei Bedarf ein. 

 

Beim Personen-Shooting schaffe ich eine Atmosphäre, in der sich die Person wohlfühlt. 

Dies gelingt mir indem ich in einer vertrauten Umgebung fotografiere. 

 

Ich habe mich für die Fotografie entschieden, weil ich das „fixierte“ Bild faszinierend finde. Als BetrachterIn kann ich selbst bestimmen, wie lange ich dieses Bild ansehe. Ich kann es auf mich wirken lassen und selbst bestimmen, was ich davon wahrnehmen möchte. Das ist beim bewegten Bild - also beim Film - nicht in dieser Form möglich. 

Ich über mich:

In Eigenverantwortung zu leben ist mir sehr wichtig. Es gab immer diesen intuitiven Wunsch der eigenständigen Tätigkeit und somit das Ziel, meinen Arbeitsrhythmus selbst einzuteilen, mich direkt um die Anliegen meiner KundInnen zu kümmern und meine Ideen einbringen zu können. 

 

Gelegentlich arbeite ich auch gerne am Wochenende und nehme mir dafür unter der Woche meine Freizeit. Ich brauche diese freie Zeiteinteilung, um gerade dann etwas tun zu können, wenn ich die Inspiration dazu habe. Das ist in der Fotografie für die kreative Gestaltung wichtig.

 

Die visuelle Kommunikation hat mich immer sehr fasziniert und begeistert. Ich war in der Werbung tätig, da konnte ich mir das Wissen über den Einsatz der Bildsprache aneignen. Ich war in der Erwachsenenbildung und in der Beratung tätig, wodurch meine Fähigkeiten zur Empathie sehr gefördert wurde. Jetzt habe ich mit der Fotografie eine Kombination aus allen Tätigkeiten und etwas, das mich jeden Tag neu begeistert.

 

Bei sportlicher Betätigung und beim Aufenthalt in der Natur kann ich mich immer wieder gut fokussieren und sortieren. Mit Stress kann ich gut umgehen, da ich bei meiner Arbeit systematisch, strukturiert und zielorientiert vorgehe. In meinem Alltag kombiniere ich das Stadtleben und das Landleben im Waldviertel. 

Rosemarie Winkler

zurück zur Startseite

 

zurück zu Kontakt

DSC_0883.jpg
DSC_0072.jpg
DSC_0112.jpg