ideenreich, emphatisch, aktiv

Kunden und Kundinnen, die zu mir kommen, möchten gerne Natürlichkeit und Authentizität in ihren Bildern ausgedrückt haben. Es sind bei mir auch KundInnen gut aufgehoben, die vom gewünschten Bildmaterial noch keine konkrete Vorstellung haben. Gemeinsam erarbeiten wir das Bildkonzept und die Bildsprache.

 

Ich möchte eine Person auf einem Bild so fotografieren, dass sie sich selbst gefällt. Zusätzlich ist für mich der Prozess des Fotoshootings sehr wichtig – es soll ein angenehmes Erlebnis sein und noch lange in positiver Erinnerung bleiben. Meine fotografischen und sozialen Kompetenzen sind mir dabei sehr hilfreich. 

 

So arbeite ich:

So gut es geht fotografiere ich mit vorhandenem (natürlichem) Licht und erreiche damit die natürliche Ausstrahlung. Dabei stoßt man auch an Grenzen und die Herausforderung besteht für mich darin, das passende Setting für die KundInnen zu finden.

 

Ob ich Gegenstände (Produkte) fotografiere oder eine Person – in beiden Fällen geht es mir darum eine Stimmung bzw. ein Gefühl zu vermitteln. Ich mag dynamische Bilder, die Bewegungen und Aktivität symbolisieren. 

 

Beim Personen-Shooting schaffe ich eine Atmosphäre, in der sich die Person wohlfühlt und die eventuell vorhandene Scheu vor der Kamera gut ablegen kann. Dies gelingt mir indem ich in einer vertrauten Umgebung fotografiere. Durch meine jahrelange Arbeit mit und für Menschen habe ich ein besonderes Gespür entwickelt, wie man - in visueller Hinsicht - das Beste auf natürliche Art und Weise aus Menschen, und auch aus Produkten, hervorholt. 

 

Ich habe mich für die Fotografie entschieden, weil ich das „fixierte“ Bild faszinierend finde. Als BetrachterIn kann ich selbst bestimmen, wie lange ich dieses Bild ansehe. Ich kann davor stehen bzw. sitzen bleiben und es auf mich wirken lassen und selbst bestimmen, was ich davon wahrnehmen möchte. Das ist beim bewegten Bild - also beim Film - nicht in dieser Form möglich. 

 

An meiner Arbeit als Fotografin liebe ich jeden Abschnitt . Immer wenn ich die Kamera in der Hand habe konzentriere mich auf das, was jetzt gerade ist. Dieser Flow beginnt, sobald ich mit der Arbeit starte und die Einstellungen für die Kamera wähle – ich fotografiere ausschließlich im manuellen Modus. Das dauert machmal etwas länger, bis ich intuitiv weiß, dass mein Foto jetzt passt. Manchmal feile ich etwas länger am perfekten Foto – gerade bei Produktfotos, da es niemanden gibt, der sagt: „Es genügt jetzt.“ Wenn ich Menschen fotografiere, stehen nur eine begrenzte Zeit und Energie zur Verfügung. Und innerhalb dieser Rahmenbedingungen muss ich das ideale Foto haben. 

 

Ich über mich:

Eigenverantwortung und Selbstbestimmung zu leben sind mir sehr wichtig. Es gab immer diesen intuitiven Wunsch der eigenständigen Tätigkeit und somit das Ziel, meinen Arbeitsrhythmus selbst einzuteilen, mich direkt um die Anliegen meiner KundInnen zu kümmern und meine Ideen einbringen zu können. 

 

Ich arbeite auch gerne am Abend oder am Wochenende und nehme mir dafür unter der Woche meine Freizeit. Ich brauche diese Rundumfreiheit, um gerade dann etwas tun zu können, wenn ich die Inspiration dazu habe. Das ist in der Fotografie für die kreative Gestaltung wichtig.

 

Bis ich die Fotografie als meine Berufung gefunden habe, ist einige Zeit vergangen. Die visuelle Kommunikation hat mich aber immer sehr fasziniert und begeistert. Ich war in der Werbung tätig, da konnte ich mir das Wissen über den Einsatz der Bildsprache aneignen. Ich war in der Erwachsenenbildung und in der Beratung tätig, wodurch meine Fähigkeiten zur Empathie sehr gefördert wurde. Jetzt habe ich mit der Fotografie etwas, was mich jeden Tag neu begeistert.

 

Mein Kraft hole ich mir aus der Erinnerung an Situationen, die ich gut gemeistert habe und die dann gut verlaufen sind. Dieses Wissen, dass ich Lösungen finden kann und mein Optimismus, also der Glaube daran, dass es funktioniert, helfen mir gerade in herausfordernden Situationen. 

 

Bei sportlicher Betätigung und beim Aufenthalt in der Natur kann ich mich immer wieder gut fokussieren und sortieren. Mit Stress kann ich gut umgehen, da ich bei meiner Arbeit systematisch, strukturiert und zielorientiert vorgehe. In meinem Alltag kombiniere ich das Stadtleben in Wien und das Landleben im Waldviertel. 

Rosemarie Winkler

zurück zur Startseite

 

zurück zu Kontakt

Rosemarie Winkler | rosemarie@lichtbild.co.at | 0664 36 70 077 | 3910 Zwettl